Tanzen macht clever

01. Mai 2019

Völlig ungezwungen hüpfen und toben Kinder gerne durch die Welt. In Bewegung und voller Neugier und Kraft erkunden sie so ihre Umwelt - dies ist wichtig und ausschlaggebend  für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung.

In der Regel sind Kinder einfach für das Tanzen zu begeistern. Sie sind neugierig, offen und probieren gern neue Dinge aus. Der natürliche Bewegungsdrang mit der Kombination Rhythmus und Musik lässt Kinder meist kaum stoppen: Es wird gehopst, gesprungen, sich gedreht bis die Haare fliegen - der ganze Körper tanzt.

Kleine Bewegungskünstler probieren ständig neue „Moves“ aus und sollten dazu immer wieder aufs Neue motiviert werden. Durch Kindertanz kann sich ein gutes Körpergefühl und -bewusstsein entwickeln. Die Schulung der Koordination und Konzentration sind weitere positive Effekte. Grundlegende motorische Fähigkeiten wie balancieren, auf einem Bein hüpfen, rückwärts oder seitwärts gehen werden gefördert. Beim angeleiteten Kindertanz werden alle Muskelpartien gezielt gestärkt und kontinuierlich im Training gedehnt. Eine bewusste  An- und Entspannung  der Muskeln  fördert zudem die kindliche Körperwahrnehmung und vertieft  neu erworbene Bewegungsabläufe. Die Kombination aus Bewegung und Musik aktiviert beide Gehirnhälften, verbindet diese und stellt neue „Verknüpfungen“ her. Hier werden bewusst alle Sinnesorgane  angesprochen, der Gleichgewichtssinn geschult und Bewegungsabläufe verfeinert. Tanzende Kinder erhalten einen enormen Input an Sinnesreizen – dies wiederum bildet das Fundament für die sprachliche und kognitive Entwicklung und die Konzentrationsfähigkeit.

Das Angebot für „Kindertanz“ ist zahlreich und konzeptionell mit unterschiedlichen pädagogischen und tänzerischen Schwerpunkten. Die passende Tanzschule und Trainer/in lässt sich am besten mit einem Schnuppertraining herausfinden.

Schauen Sie bei uns vorbei: Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!
Eure Vera und das gesamte Team vom Tanzstudio Süd