Glücklich auf der Tanzfläche?!

01. November 2018 Glücklich auf der Tanzfläche?!

Tanzen ist wundervoll  und sollte ein Wohlfühlerlebnis sein. Am meisten Spaß macht es mit herzlichen, ehrlichen und humorvollen Menschen oder Tanzpartnern – denn Tanzen ist Austausch, eine respektvolle tänzerische Kommunikation, ein Geben und Nehmen auf der Tanzfläche. Was macht also gute Tänzerinnen und Tänzer aus? Welche Grundeinstellung braucht es für „social dancing?

Tanzen lernt man nicht über Nacht, auch wenn einem das häufig über Youtube-Videos vermittelt werden soll. Die individuelle Tanzentwicklung hat immer auch etwas mit persönlicher Entwicklung bzw. Wachstum zu tun – vor allem und gerade im social dancing! Hier kann der Lernprozess nicht einfach abgekürzt werden: Schnell mal „toll tanzen“ lernen, „Showeinlagen und Effekthascherei“?!  Nein! Hier geht es um durchhalten und dranbleiben. Einen guten Tänzer bzw. Tänzerin macht vor allem Ausdauer, Übung und  (tänzerische) Empathie aus. Durchhalten, auch wenn es echt mal anstrengend wird, ist besonders in unserer schnelllebigen Zeit für einige Menschen eine Herausforderung. Wenn nicht sofort alles so klappt wie vorgestellt, wird hingeschmissen oder die Gründe fürs „nicht können“ bei anderen gesucht: der Tanzpartner / die Tanzpartnerin hat kein Taktgefühl, die anderen Teilnehmer sind alle doof, der Kurs ist zu voll, der Tanzlehrer ist komisch … es lassen sich immer Gründe finden, warum man nicht tanzen kann! Der eigentlich Grund liegt jedoch bei  jedem selbst: Möchte ich ein guter Tänzer werden, dann muss ich Zeit und Energie aufwenden und mich immer wieder aufs Neue überwinden zu üben und auch die Bereitschaft haben, mich persönlich weiterzuentwickeln. Wenn ich ehrlich und reflektiert auf mich selbst schaue, kann ich im Anschluss auch viel offener und bewusster auf mein tänzerisches Gegenüber eingehen. Ungeduldiges „Rumnörgeln“ verbreitet miese Stimmung und hat beim Tanzen nichts zu suchen – dann lieber gleich zuhause bleiben, vor den Fernseher setzen  und Let´s dance anschauen  …

Egal ob in Freizeit oder Beruf, mit Kontinuität, Ausdauer, Übung, Ehrlichkeit und guter Laune kommt man weiter und verbessert sich – dies gilt auch beim Tanzen. Selbst die talentiertesten Tänzer kommen ums Üben nicht herum. Wichtig ist ein konzentriertes und bewusstes Training, mit konstruktiven Feedbacks der jeweiligen Tanzpartner/innen. Das Verlassen der persönlichen, tänzerischen Komfortzone ist Herausforderung, bereichert das tänzerische Knowhow jedoch ungemein. Warum als Standardtänzer nicht mal eine improvisierte Salsa tanzen?! Ein weiterer Punkt ist das Expertencoaching: der professionelle Tanzlehrer gibt passende Lernimpulse und Reflexionsmöglichkeiten. Wichtig ist die Konzentration auf die Tanzbasic. Fokus sollte gerade zu Beginn immer auf dem Rhythmus und Spirit des jeweiligen Tanzes liegen, sowie auf das Grundmuster und Grundschritte in allen Facetten. Schon hier eröffnet sich eine herrliche Bandbreite und tänzerische Variationsmöglichkeiten. Dann erst sollten lange Figurenabläufe folgen. Tanzen macht besonders Spaß, wenn die Partner auf einander eingehen und ihren gemeinsamen Stil finden. Das Festhalten an vorgegebenen Schrittfolgen engt die Kreativität und Impulsivität ein.

Das gemeinsame Tanzen sollte ein Genuss sein und beiden Tanzpartner so viel Freude und Spaß wie möglich bereiten. Das geht am Einfachsten, wenn man sich von dem Gedanken verabschiedet, dass Tanzen perfekt sein muss. Fehler sind beim Tanzen erlaubt und bereichern die Dynamik auf der Tanzfläche – so können wundervolle und lebendige Momente entstehen. Die Partner schenken sich gegenseitig höchste Aufmerksamkeit und lassen sich auf den jeweiligen Tanz ein.

Sie merken, unsere Tanzphilosophie rückt vom Leistungsgedanken ab, aber ohne Üben und dranbleiben geht es einfach trotzdem nicht.  Deshalb, so oft wie möglich tanzen gehen und die Inhalte des Tanzkurses mindestens einmal pro Woche auf freien Tanzveranstaltungen und Tanzparties, nach Möglichkeit mit verschiedenen Tanzpartnern/innen praktisch vertiefen.

Wir wünschen Ihnen strahlende Momente auf der Tanzfläche.

Deine Vera, Tanzstudio Süd